Edelmetall

Rekord-Goldpreis weil US-Notenbank Wirtschaft stützt

Der Goldpreis ist auf ein neues Rekordhoch geklettert (Symbolbild)

Der Goldpreis ist auf ein neues Rekordhoch geklettert (Symbolbild)

Der Goldpreis hat am Montag abermals einen Rekordstand erreicht. In der Spitze erreichte der Preis für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) des Edelmetalls 1398.35 Dollar.

Damit überschritt er zwar noch nicht die psychologisch wichtige Marke von 1400 Dollar, übertraf aber den erst am Freitag erreichten Rekord von 1397.85 Dollar. Grund für den anhaltenden Höhenflug ist laut Experten die von der US-Notenbank beschlossene Liquiditätsschwemme.

Wegen der schleppenden Konjunkturerholung und der hohen Arbeitslosigkeit hatte die US-Notenbank am vergangenen Mittwoch zusätzliche Stützungsmassnahmen beschlossen. Die anhaltende Unsicherheit treibt die Anleger in den «sicheren Hafen» Gold.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1