Qantas werde für "alle berechtigten Schäden" aufkommen, die Reisenden unmittelbar durch die Einstellung des Flugbetriebs entstanden seien, teilte die Airline am Mittwoch mit. Zuvor hatte die australische Verbraucherschutzbehörde konkretere Zusagen der Airline für mögliche Wiedergutmachungen gefordert.

Die Fluggesellschaft hatte nach monatelangen Auseinandersetzungen mit den Gewerkschaften am Samstag überraschend ihren Flugbetrieb komplett eingestellt. Rund 70'000 Passagiere weltweit sassen fest. Am Dienstag lief der Flugbetrieb nach Qantas-Angaben wieder normal, nachdem ein von der Regierung angerufenes Schiedsgericht in der Nacht zum Montag ein sofortiges Ende des Arbeitskampfes anordnete.