Wie ein Unternehmenssprecher am Donnerstag sagte, war das Spenderherz zuvor von Kalifornien nach Seattle geflogen worden und war fĂŒr ein dortiges Spital bestimmt.

In Seattle wurde das Organ aber nicht von Bord gebracht - und startete deswegen mit der Maschine Richtung Dallas. "Als wir den Fehler bemerkt haben, haben wir sofort die RĂŒckkehr nach Seattle eingeleitet", sagte Southwest-Airlines-Sprecher Dan Landson der Nachrichtenagentur AFP.

Die Zeitung "Seattle Times" berichtete, der Pilot habe den schockierten Passagieren in einer Durchsage erklĂ€rt, dass die Maschine wegen eines vergessenen Spenderherzens kehrtmachen mĂŒsse. Durch den Irrtum wurden vier Stunden verloren - wertvolle Zeit. Denn Experten zufolge kann ein Spenderherz fĂŒr eine Transplantation nur zwischen vier und sechs Stunden aufbewahrt werden.

Welches Unternehmen fĂŒr den Transport des Herzens verantwortlich war, und fĂŒr welches Spital das Spenderorgan bestimmt war, wurde zunĂ€chst nicht bekannt.