Oktoberfest

Party auf der Wiesn: Eine Million Menschen feiern den Oktoberfest-Auftakt

Riesenandrang am ersten Wiesn-Wochenende: Trotz teilweise tristen Herbstwetters haben an den ersten beiden Tagen rund eine Million Menschen das Münchner Oktoberfest besucht.

Die Gäste tranken nach Schätzungen der Festleitung eine Million Mass Bier, verzehrten Zehntausende Bratwürste und Hendl - sowie ein Dutzend Ochsen. "Wenn die Wiesn so weitergeht, wie sie begonnen hat, wird sie wieder ein Fest der Freude, Gemütlichkeit und des fröhlichen Miteinanders", sagte Festleiter Josef Schmid.

Mit vier Schlägen hatte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter am Samstag das erste Fass Wiesn-Bier angezapft und das 181. Oktoberfest eröffnet. Für den im Frühjahr gewählten Nachfolger von Christian Ude war es eine gelungene Premiere.

Ude war zwar zuletzt Rekordhalter mit zwei Schlägen - aber bei deiner ersten Wiesn hatte er sieben Schläge gebraucht. "Ich habe ja noch ein paar Jahre zum Üben", sagte Reiter anschliessend.

Das erste Wochenende ist mit dem Einzug der Wiesnwirte und dem Trachten- und Schützenzug besonders von Tradition geprägt. Begleitet von Spielmannszügen, Blaskapellen, Brauereigespannen und Kutschen zogen rund 9000 Trachtler aus Deutschland, Italien, Österreich, der Schweiz und Polen durch die Stadt.

Zum Start des Zuges machte sogar der Regen Pause und verschonte so die farbenprächtigen traditionellen und historischen Gewänder.

Andrang schon am Vormittag

Bereits im Morgengrauen machten sich die ersten Wiesn-Fans auf den Weg zur Theresienwiese - die Frauen festlich im Dirndl, die Männer zünftig in der Lederhose. An den Eingängen der Bierzelte bildeten sich schon vormittags Menschentrauben. Die Ordner hatten alle Mühe, die Massen in Schach zu halten.

Das Rote Kreuz musste allein am ersten Tag mehr als 700 Patienten behandeln, das waren 30 Prozent mehr als im Vorjahr. In den meisten Fällen waren es aber leichte Verletzungen wie Schnittwunden. 19 Menschen erlitten Alkoholvergiftungen. Die Polizei sprach von einem ruhigen Start. 49 Festnahmen gab es am ersten Tag: Taschendiebe, Grapscher, Schläger.

Bis zum 5. Oktober werden auf dem grössten Volksfest der Welt wieder rund sechs Millionen Besucher erwartet. Für die begehrte Mass müssen Besucher bis zu 10,10 Euro zahlen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1