«Paradeplatz»
Die Mutter aller Migros-Fragen, die Homeoffice-Erkenntnis des Flughafen-Chefs – und Läderachs Frauenfeiertag

Ein Blick auf die etwas anderen Wirtschaftsgeschichten der Woche: Die neusten «Paradeplatz»-Meldungen.

SaW-Redaktion
Drucken
Der, die, das? Andere Regionen, andere Migros-Artikel.

Der, die, das? Andere Regionen, andere Migros-Artikel.

Screenshot: Twitter @sdatsbern
Migros-Verwaltungsratspräsidentin Ursula Nold.

Migros-Verwaltungsratspräsidentin Ursula Nold.

Gaetan Bally / KEYSTONE

Auf kaum eine andere Firma trifft das Sesamstrasselied so gut zu, wie auf die Migros. Denn die Frage «der, die, das?» beschäftigt die Kundschaft seit Beginn. Präsidentin Ursula Nold hat bisher kein Gender-Machtwort dazu gesprochen. Aufschluss gab diese Woche dafür das Deutschschweizer Sprachatlas-Projekt SDATS auf Twitter mit einer Mundart-Landkarte. Die Erkenntnis: Im Mittelland und in der Zentralschweiz geht man «i d’Migros», im Süden des Kantons Zürich und in Teilen St.Gallens und Graubündens hingegen «in Migros». Da haben’s die Romands einfacher, dort ist es stets «la Migros».

Stephan Widrig, Direktor des Flughafens Zürich.

Stephan Widrig, Direktor des Flughafens Zürich.

Gaetan Bally / KEYSTONE

Diese Woche lud der Flughafen Zürich wiedermal die Medienschar ein. Geplanter Beginn der Präsentation war 10.15 Uhr. Doch nicht alle Journalistinnen und Journalisten wollten den Worten von Stephan Widrig vor Ort, einige blieben lieber im Homeoffice. «Früher konnten wir starten, wenn alle hier waren, heute müssen wir auf die Online-Teilnehmenden warten», wie der Flughafen-Chef um 10.20 Uhr amüsiert feststellen musste. Der Weg von der Kaffeemaschine zum Computer scheint unglaublich lang zu sein.

Martina Fuchs wirbt am Weltfrauentag vom Burj Khalifa in Dubai für Läderach-Schokolade.

Martina Fuchs wirbt am Weltfrauentag vom Burj Khalifa in Dubai für Läderach-Schokolade.

Screenshot: Linkedin

Diese Woche feierten viele Konzerne den Weltfrauentag mit Bekenntnissen auf sozialen Medien. Der Glarner Schokoladenhersteller Läderach freute sich dabei über einen Post aus Dubai von Ex-CNN-Money-Switzerland-Moderatorin Martina Fuchs, die regelmässig als Influencerin der Firma auftritt. Was die Schoggi mit dem Feiertag zu tun hat, bleibt dabei unklar. Aber Dubai und die Inhaberfamilie Läderach – das ergibt Sinn, haben es doch beide nicht so mit dem Selbstbestimmungsrecht von Frauen.

Aktuelle Nachrichten