Es sei nicht angebracht, dass zurzeit so viel Geld für Saläre und Boni ausgegeben werde - denn die Banken müssten das Eigenkapital aufbauen. «Die Saläre und Boni zu reduzieren ist relativ einfach» da sie vom Gewinn der Banken abhängig sind. Der Prozess hat schon angefangen und wird sich weiter beschleunigen, auch wenn es ab und zu Ausreisser gibt.

Aber keine Bank wird in Zukunft weiter hohe Vergütungen bezahlen können, wenn der Gewinn nicht entsprechend steigt", schreibt Grübel. Nachteilig für die Banken ist der «brain drain», der schon seit ein paar Jahren mithilfe der Technologie stattfindet, die es Spezialisten erlaubt, sich selbstständig zu machen. Siehe zum Beispiel das ungeheure Wachstum der Hedge Funds in den vergangenen Jahren.