Telekom

Orange ändert seinen Namen noch in diesem Jahr

Logo am Sitz von Orange in Renens VD

Logo am Sitz von Orange in Renens VD

Nach der erst vor kurzem erfolgten Übernahme des Schweizer Mobilfunkanbieters Orange durch den französischen Unternehmer Xavier Niel geht's nun rasch: Das Unternehmen ändert noch im laufenden Jahr seinen Namen.

Unter welcher Marke das Unternehmen künftig auftritt, wird aber erst am 23. April bekannt gegeben, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Medienmitteilung von Orange hervorgeht. Darin wird die neue Marken- und Namensgebung als logischen Schritt in der weiteren Entwicklung des Unternehmens bezeichnet.

Die Rechte, den Namen Orange in der Schweiz zu nutzen, hätte das Unternehmen gemäss Angaben vom vergangenen Jahr noch bis Anfang 2017 nutzen können. Die Marke gehört dem französischen Orange-Konzern, der früher France Telecom hiess. Dieser war früher auch Besitzer von Orange Schweiz, ehe das Schweizer Mobilfunkgeschäft vor drei Jahren einer Beteiligungsgeschäft verkauft wurde.

Ob der rasche Namenswechsel in der Schweiz auch damit zusammenhängt, dass Xavier Niel seit 2012 mit dem von ihm kontrollierten Mobiltelefonieanbieter Iliad in Frankreich als Preisbrecher auftritt und deshalb dort in harter Konkurrenz mit Orange steht, geht aus der Mitteilung nicht hervor.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1