Wegen der nur langsam anspringenden Konjunktur und der hohen Beschäftigungslosigkeit drohen der Demokratischen Partei des Präsidenten bei der Kongresswahl im November schwere Verluste.

Das Nationale Büro für Wirtschaftsforschung hatte vergangene Woche erklärt, die schwerste und längste Wirtschaftskrise seit der Grossen Depression der dreissiger Jahre sei im Juni 2009 zu Ende gegangen.

Dessen ungeachtet ist das Wachstum zu gering ausgefallen, um im grossen Umfang Arbeitsplätze zu schaffen. Zudem gibt es Anzeichen, dass sich die Konjunktur mittlerweile wieder abgeschwächt hat. Obama rief angesichts dieser Situation zur Geduld auf.