Pharma

Novartis legt Patentstreit mit Sun Pharmaceutical über Glivec bei

Die Einigung mit der Tochtergesellschaft von Sun Pharmaceutical sieht vor, dass diese ab Februar 2016 eine generische Form von Glivec in den USA vermarkten darf. (Symbolbild)

Die Einigung mit der Tochtergesellschaft von Sun Pharmaceutical sieht vor, dass diese ab Februar 2016 eine generische Form von Glivec in den USA vermarkten darf. (Symbolbild)

Der Pharmakonzern Novartis hat einen in den USA laufenden Patentstreit mit der US-Tochter der Sun Pharmaceutical Industries über das Medikament Glivec beigelegt, teilt der Pharmakonzern am Donnerstag mit.

Dabei ging es um gewisse polymorphe Formen von Glivec, darunter auch die pädiatrische Exklusivität, die im Jahr 2019 ihren Patentschutz verlieren, wie Novartis am Donnerstag mitteilt. Der Patentschutz für das Grundmedikament Glivec läuft in den USA im Juli 2015 aus.

Die Einigung mit der Tochtergesellschaft von Sun Pharmaceutical sieht vor, dass diese ab Februar 2016 eine generische Form von Glivec in den USA vermarkten darf. Die übrigen Bedingungen der Übereinkunft seien vertraulich, so Novartis.

Meistgesehen

Artboard 1