Lohn

Novartis-CEO Joseph Jimenez erhält erneut fast 12 Millionen Franken

Einer der Spitzenverdiener: Novartis-CEO Joseph Jimenez

Einer der Spitzenverdiener: Novartis-CEO Joseph Jimenez

Die Novartis-Konzernleitung verdiente im vergangenen Jahr deutlich mehr als im Vorjahr. Insgesamt kassieren aktive und ehemalige Mitglieder 70,3 Millionen Franken. CEO Joseph Jimenez kommt auf 11,99 Millionen.

Für den Aktionär war das vergangene Jahr zum Vergessen: Der Aktienkurs des Pharmakonzerns Novartis sank um 15 Prozent – mehr als doppelt so viel wie der SMI, der Index der grössten Schweizer Firmen. Die Konzernleitung der Novartis hingegen verdiente im vergangenen Jahr deutlich mehr als im Vorjahr: Die elf Ende Jahr aktiven sowie die drei im Verlauf des Jahres ausgeschiedenen Mitglieder erhielten insgesamt 70,35 Millionen Franken. Im Vorjahr kamen die elf Konzernleitungsmitglieder auf total 51,95 Millionen Franken.

Novartis-CEO Jimenez über Gewinnrückgang 2016 und Ausblick auf 2017

Novartis-CEO Jimenez über Gewinnrückgang 2016 und Ausblick auf 2017

2016 sei ein hartes Jahr gewesen, Novartis habe aber ein solides Ergebnis erzielt, sagte Konzernchef Joseph Jimenez am Mittwoch vor den Medien. Belastet wurde das Ergebnis hauptsächlich durch den Patentablauf des bisher erfolgreichsten Produkts von Novartis.

Leicht höher fällt auch die Vergütung von CEO Joseph Jimenez aus. Er bekommt für 2016 total 11,99 Millionen Franken. Das Basishonorar in Cash beträgt 2,09 Millionen. Im Vorjahr belief sich Jimenez Salär auf 11,6 Millionen Franken.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1