Zum Handelsende notierte der Nikkei-Index einen deutlichen Aufschlag von 112,17 Punkten oder 1,08 Prozent beim Stand von 10'524,26 Punkten. Der breit gefasste TOPIX legte um 12,48 Punkte oder 1,30 Prozent auf den Schlussstand von 969,24 Punkten zu.

Hoffnung auf ein baldiges Ende des Abschwungs machten den Börsianern unter anderem der Anstieg der japanischen Maschinenbau-Aufträge. Diese waren im Juni unerwartet stark um 9,7 Prozent gestiegen, wie die Regierung zuvor mitteilte.

Auf dem Devisenmarkt tendierte der Dollar zum Mittag deutlich fester bei 97,28-33 Yen nach 95,38-39 Yen am späten Freitag. Der Euro notierte leichter bei 1,4201-06 Dollar nach 1,4355-56 Dollar am späten Freitag. Zum Yen lag er indes fester bei 138,20-25 Yen nach 136,92-96 Yen am späten Freitag.