Der breit gefasste TOPIX verlor 2,12 Prozent auf 891,78 Punkte. Der Dollar notierte zum Yen am Nachmittag deutlich schwächer mit 89.54-58 Yen nach 91.02-04 Yen am späten Vortag.

Auch zum Euro zog der Yen rasant an. Der Euro notierte mit 122.72-77 Yen, nachdem er am Vortag noch mit 126.12-16 Yen gehandelt worden war. Zum Dollar lag der Euro bei 1.3704-07 Dollar nach 1.3856-58 Dollar am Vortag.

Investoren fliehen laut Händlern derzeit verstärkt in den Yen aus Furcht vor einer Verzögerung der Wirtschaftserholung in den USA angesichts der sich dort verschlechternden Arbeitsmarktlage. Hinzu komme die wachsende Kreditunsicherheit in Ländern der Eurozone wie Griechenland und Spanien.