Märkte

Nikkei-Index erstmals seit drei Wochen unter 10'000 Punkten

Tokioter Börse im Minus (Archiv)

Tokioter Börse im Minus (Archiv)

Die Aktienbörse in Tokio hat in Folge der Festigung des Yen und negativer Vorgaben der Wall Street schwach geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte fiel erstmals seit drei Wochen unter die Marke von 10'000 Punkten.

Zum Handelsschluss notierte das Börsenbarometer einen Verlust von 183,95 Punkten oder 1,83 Prozent beim Stand von 9891,10 Punkten. Der breit gefasste TOPIX büsste um 6,54 Punkte oder 0,74 Prozent ein und ging beim Stand von 882,26 Punkten aus dem Markt.

Auf dem Devisenmarkt tendierte der Dollar zum Mittag leichter bei 90.32-33 Yen nach 91.15-17 Yen am späten Vortag. Der Euro notierte leichter bei 1.4716-18 Dollar nach 1.4826-28 Dollar am Vortag. Zum Yen lag er bei 132.90-93 Yen nach 135.14-18 Yen.

Die Aktienmärkte in Südkorea, Hongkong, Shanghai, Singapur und Taiwan notierten ebenfalls tiefer.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1