Finanzkrise

Nicolas Cage verliert in Las Vegas mit Immobilien Millionen

Verlustgeschäft: Schauspieler Nicolas Cage (Archiv)

Verlustgeschäft: Schauspieler Nicolas Cage (Archiv)

Die gegenwärtige Finanzkrise geht auch an den Reichen und Schönen nicht spurlos vorbei. US-Schauspieler Nicolas Cage (46, «Leaving Las Vegas"), der derzeit gegen die Pleite ankämpft, büsste jetzt auch bei einem Immobilienverkauf mehrere Millionen Dollar ein.

Cage musste seine Villa in Las Vegas (US-Bundesstaat Nevada) für 4,95 Millionen Dollar verkaufen. 2006 hatte der Schauspieler US-Medienberichten zufolge allerdings 8,5 Millionen Dollar für die 1300 Quadratmeter grosse Behausung gezahlt.

Zu dem Luxusanwesen gehören sechs Zimmer, mehrere Bäder, eine unterirdische Garage für 16 Autos und ein eigenes Kino - der atemberaubende Blick auf die glitzernden Lichter der Kasinometropole ist inklusive.

Cage, der seinem Steuerberater Schuld an der Misere gibt, schuldet dem Fiskus derzeit 14 Millionen Dollar. Aber er hat bereits versprochen: "Alle ausstehenden Steuerforderungen werden bezahlt werden."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1