Die 110 Delegierten der zehn regionalen Migros-Genossenschaften hätten den designierten Nachfolger von Herbert Bolliger mit grosser Mehrheit in die Verwaltung des MGB gewählt, teilte die Migros am Samstag mit. Die Aufnahme in die Verwaltung erfolgt zeitgleich mit seinem Amtsantritt als Genossenschaftsbund-Chef am 1. Januar 2018.

Die 23-köpfige Migros-Verwaltung hatte Zumbrunnen vor rund einer Woche zum neuen Chef des Coop-Rivalen ernannt. Der 47-Jährige ist der jüngste Chef aller Zeiten und erst der zweite Romand auf diesem Posten. Bolliger geht Ende Jahr nach 13 Jahren an der Migros-Spitze in Rente.