Druckindustrie

Neidhart + Schön übernimmt Bogenoffset-Sparte von Swissprinters

Nach der Übernahme von Swissprinters durch Neidhart + Schön werden die 45 Angestellten weiterbeschäftigt (Archiv)

Nach der Übernahme von Swissprinters durch Neidhart + Schön werden die 45 Angestellten weiterbeschäftigt (Archiv)

Das Druckunternehmen Swissprinters hat einen Abnehmer für seine Bogenoffset-Aktivitäten in der Deutschschweiz gefunden. Der Mediendienstleister Neidhart + Schön übernimmt neben den Aufträgen und dem Kundenstamm auch 45 Angestellte von Swissprinters.

Die Übergabe der Aktivitäten beginnt am 1. Januar 2012, wie die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Medienmitteilung bekanntgaben. Bis spätestens Ende Juni soll die Übernahme zu Ende gebracht werden, wie Joëlle Loos, Mediensprecherin bei Neidhart + Schön, gegenüber der Nachrichtenagentur sda erklärte. Dann plant Swissprinters die Einstellung der Produktion an den Standorten Zürich und St. Gallen.

Übernommen werden in erster Linie Mitarbeitende in Zürich, wo Neidhart + Schön seinen Hauptsitz hat. Die meisten der restlichen rund 200 Angestellten an den beiden Standorten können laut Swissprinters-Sprecherin Eva Tschampa nicht weiterbeschäftigt werden. Ihre Zukunft entscheidet sich aber erst am 28. November definitiv, wenn das Konsultationsverfahren endet.

Maschinen werden wahrscheinlich ins Ausland verkauft

Was mit den Räumlichkeiten und den Druckmaschinen in Zürich und St. Gallen geschieht, ist laut Tschampa noch offen. Swissprinters habe allerdings kein Interesse, sie an einen direkten Konkurrenten zu veräussern. Die Maschinen würden deshalb wohl ins Ausland verkauft.

Mit der Übernahme der 45 Angestellten erhalte Neidhart + Schön zusätzliches Know-How, liess sich Verwaltungsratspräsident Olivier Neidhart im Communiqué zitieren. Das Unternehmen komme so seinem Ziel näher, zu einem der führenden Mediendienstleister in der Schweiz zu werden. Zudem sichere der Kauf eine hohe Auslastung der Produktionsstätten von Neidhart + Schön.

Swissprinters hatte die Schliessung der Produktionsstandorte Zürich und St. Gallen Mitte Oktober angekündigt. Das Unternehmen will sich künftig auf die industrielle Produktion im Rollenoffsetdruck konzentrieren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1