Ausserdem sei eine Softwarelücke gefunden worden, durch die Daten wie die Ländervorwahl von genutzten Geräten erkennbar gewesen seien. Zudem teilte die Sicherheitssoftware-Firma Trend Micro am Montag mit, Angreifer hätten versucht, über Twitter an die Daten von Geräten zu gelangen.

Twitter-Aktien fielen an der Wall Street um fast sieben Prozent.