Wirtschaft

Muss er gehen? Spekulationen um CS-Chef Thiam

Steht aufgrund der Beschattungsaffäre um den ehemaligen CS-Banker Iqbal Khan intern immer mehr am Rand: Tidjane Thiam.

Steht aufgrund der Beschattungsaffäre um den ehemaligen CS-Banker Iqbal Khan intern immer mehr am Rand: Tidjane Thiam.

Die Spannungen zwischen dem CS-Verwaltungsratspräsidenten Urs Rohner und Konzernchef Tidjane Thiam spitzen sich im Zuge der Beschattungsaffäre offensichtlich zu.

(pmü/dpo) In Hinblick auf die Verwaltungsratssitzung von nächster Woche sei Rohner bereits daran, eine Liste von möglichen Nachfolgern für Thiam zusammenzustellen. Dies berichtet das Nachrichtenportal «Bloomberg» am Freitagabend unter Berufung auf Insider. Gleichzeitig hätten Thiams Verbündete den Verwaltungsratspräsidenten dazu aufgefordert, im nächsten Jahr zurückzutreten, wenn seine Amtszeit endet.

Dies allerdings steht gemäss Informationen der «Schweiz am Wochenende» längst fest: Rohner will an der Generalversammlung 2021 abtreten. Eine Verlängerung geht allein schon wegen der Amtszeitbeschränkung auf zwölf Jahre nicht.

Die Grossbank dementiert die Pläne zur Absetzung Thiams. «Die Geschichte hat keine sachliche Grundlage und wird von der Credit Suisse abgelehnt», zitiert «Bloomberg» die Grossbank.

Meistgesehen

Artboard 1