In Zentraleuropa sei LOT die einzige Airline, an der die Türken Interesse hätten. Zunächst will Turkish Airlines mit LOT auf ausgewählten Strecken zusammenarbeiten. Zudem soll Warschau zum internationalen Drehkreuz ausgebaut werden.

Mit dem serbischen Rivalen JAT sei Turkish Airlines bereits in Verhandlungen, sagte der Manager der Zeitung. Die polnische Regierung will sich nach einer Restrukturierung von LOT 2011 von ihrem Anteil an der Fluggesellschaft trennen.

Die polnische Fluggesellschaft hatte zwischenzeitlich zur SAirGroup gehört. Im Rahmen ihrer gescheiterten Hunter-Strategie kaufte die Swissair ab 1998 bis 2001 Beteiligungen an zum Teil maroden europäischen Fluggesellschaften. 1999 beteiligte sie sich unter anderem mit 37,6 Prozent an LOT.