Das Catering-Unternehmen Gategroup hat im vergangenen Jahr 2,68 Mrd. Fr. Umsatz erwirtschaftet. Im Vorjahr waren es noch 2,70 Mrd. Franken. Zu konstanten Wechselkursen hätte sich allerdings ein Plus von mehr als 12 Prozent ergeben.

Unter dem Strich blieb Gategroup aber trotz Umrechnung in den starken Schweizer Franken fast 18 Prozent mehr als 2010. Der Reingewinn belief sich auf 58,7 Mio. Franken.

Gategroup habe trotz schwankenden Ergebnissen innerhalb der Luftfahrtindustrie seine Widerstandsfähigkeit bewiesen, schrieb Gategroup am Dienstag in einer Mitteilung. Schwierig sei unter anderem gewesen, dass Fluggesellschaften in den Hauptmärkten Europa und Nordamerika ihre Angebote zurückgefahren haben, um die Preise zu stabilisieren. Bei Fluggesellschaften geht zudem die Nachfrage für Artikel, die man an Bord kaufen kann, zurück.

Zwei Geschäftsbereiche

Gategroup reagiert auf diesen Rückgang und will den Fluggesellschaften seine zahlreichen Angebote besser gebündelt anbieten. Alle globalen Dienstleistungen und Produktlinien werden deshalb organisatorisch neu in zwei Haupt-Geschäftsbereiche gegliedert.

In der Sparte Airline Solutions werden die Zulieferung von Esswaren (Gate Gourmet), Reinigungsdienstleistungen (Gate Aviation Services) oder Dienstleistungen für die Sicherheit (Gate Safe) zusammengefasst. Im zweiten Bereich Product and Supply Chain Solutions werden Dienstleistungen wie etwa Lagerhaltung oder Distribution gebündelt.