Geschäftszahlen

Mobilezone erwartet bis zu 13 Millionen tieferes Betriebsergebnis wegen Corona

Mobilezone erwartet, dass das Geschäft im zweiten Halbjahr gut verlaufen wird.

Mobilezone erwartet, dass das Geschäft im zweiten Halbjahr gut verlaufen wird.

Die Coronakrise wird sich bei der Mobilezone Gruppe deutlich auf das Geschäftsergebnis auswirken. Für das zweite Halbjahr werden jedoch wieder gute Zahlen erwartet.

(agl) Das schreibt das Unternehmen am Mittwoch in einer Medienmitteilung. Mobilezone erwartet in der ersten Jahreshälfte starke Einbussen und korrigiert das erwartete Betriebsergebnis für 2020 von 56 bis 61 Millionen Franken auf neu 38 bis 43 Millionen Franken. Das bedeutet einen Rückgang von 11 bis 13 Millionen.

Für das zweite Halbjahr zeigt sich CEO Markus Bernhard aber zuversichtlich: «Wir gehen davon aus, dass ab Mitte Juni die Kundenfrequenzen an den Verkaufsstellen in der Schweiz und Deutschland uns wieder ein gewohnt gutes Geschäft ermöglichen werden», lässt er sich in der Mitteilung zitieren.

Meistgesehen

Artboard 1