Landwirtschaft

Milchpreis fällt auf tiefsten Stand seit 13 Jahren

Milchkannen in der Schweiz (Archiv)

Milchkannen in der Schweiz (Archiv)

Die Milchproduzenten in der Schweiz haben im Mai so wenig Geld für ihre Milch erhalten wie noch nie seit Beginn der Preisbeobachtung durch das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) im Jahr 1999. Im Durchschnitt erhielten sie noch 58,11 Rappen pro Kilo Milch.

Dies geht aus dem aktuellen Marktbericht des Fachbereichs Marktbeobachtung des BLW hervor. Der Produzentenpreis für Milch ging im Mai im Vormonatsvergleich um 2,01 Rappen zurück und kam auf 58,11 Rappen pro Kilo zu liegen. Lässt man die verkäste Milch weg, so bleibt ein durchschnittlicher Industriemilchpreis von 55,54 Rappen pro Kilo.

Eine der Erklärungen laut BLW: Zahlreiche Käuferinnen und Käufer von Industriemilch senkten im Mai die Basispreise, die den Produzenten bezahlt wurden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1