Migros belegt den 41. Rang in der am Montag veröffentlichten Liste der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsfirma Deloitte, während sich Coop auf Platz 49 wiederfindet. Migros rutschte im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz zurück, dafür hat sich Coop, durch Zukäufe gewachsen, von Platz 52 nach vorne gearbeitet.

An der Spitze der globalen Liste befindet sich unverändert der US-Handelsgigant Walmart, gefolgt von der französischen Kette Carrefour, dem deutschen Metro-Konzern und der britischen Tesco-Gruppe. Die Discounter Aldi und Lidl, die seit einigen Jahren auch in der Schweiz präsent sind, belegen die Plätze fünf und sieben.

Im Vergleich zu den etablierten grossen Detailhändlern verzeichneten die Top-Discounter ein grösseres Umsatzwachstum, wie Deloitte berichtet. Rund ein Drittel der grössten 250 Unternehmen hätten im vergangenen Jahr sogar rückläufige Verkäufe zu beklagen gehabt.