Detailhandel

Migros setzt bei Cumulus auch auf digitale Bons

Blaue Cumulus-Punkte werden digital.

Blaue Cumulus-Punkte werden digital.

Jeder siebte Schweizer hat die Migros-App installiert. Nun wird sie weiter ausgebaut: Auch Werte-Bons können verwaltet werden.

Ab sofort stehen die blauen Cumulus-Bons neu auch in digitaler Form zur Verfügung. Einlösbar sind sie in der Migros-App und auf der Cumulus-Homepage. Dies gibt der grösste Detailhändler der Schweiz heute bekannt. «Mit diesem Schritt ist das digitale Portemonnaie komplett. Mit der Migros-App können Kunden nun mit ihrem Handy bezahlen, ihre Cumulus-Bons elektronisch einlösen und die Kassenzettel nachträglich einsehen», sagt Migros-Sprecherin Monika Weibel gegenüber der «Nordwestschweiz».

Der Begriff des digitalen Portemonnaies heisst: Mittels Smartphone können nicht nur Punkte gesammelt werden, sondern Kunden können auch damit bezahlen. Zudem ermöglichte es das Einlösen von Geschenkkarten. Auch sonstige Vorteilcoupons und Bonus-Coupons können eingelöst werden. Zuletzt kann man auch seine Kassenbons einsehen. Die App der Migros ist erfolgreich. Jeder siebte Schweizer hat die Migros-App bereits installiert.

Um die blauen Cumulus-Bons digital nutzen zu können, müssen Cumulus-Mitglieder die neuste Version der Migros-App haben oder ihre Migros-App aktualisieren. Neu erscheint in der Migros-App anstelle des Cumulus-Strichcodes ein QR-Code.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1