Konsumenten in der Schweiz gaben 2016 628 Millionen Franken für fair gehandelte Produkte mit dem Label Max Havelaar aus, wie die Stiftung am Donnerstag in Zürich mitteilte. Der Pro-Kopf-Konsum stieg damit von 62 Franken auf 75 pro Jahr.

Das Erreichen der 100 Franken-pro-Kopf-Schwelle sei keine Utopie mehr, sondern sei in greifbare Nähe gerückt, heisst es in der Mitteilung.