Kosmetika

L'Oréal erwartet nach Rekordjahr auch 2013 Umsatz- und Gewinnplus

Ein Model der L'Oreal-Hairshow in Amsterdam Ende Januar (Archiv)

Ein Model der L'Oreal-Hairshow in Amsterdam Ende Januar (Archiv)

Der französische Kosmetikkonzern L'Oréal hat seinen Gewinn 2012 im Vergleich zum Vorjahr nochmals steigern können. Nach den am Montag veröffentlichten Zahlen erzielte der weltweit grösste Kosmetikahersteller letztes Jahr einen operativen Gewinn von 3,7 Mrd. Euro.

2011 hatte sich das Betriebsergebnis auf 3,3 Mrd. Euro belaufen. Der Umsatz stieg von 20,3 auf 22,5 Mrd. Euro. L'Oréal führt die Zahlen auf gute Geschäfte mit Luxuskosmetik und eine starke Nachfrage in Schwellenländern zurück.

Konzernchef Jean-Paul Agon sagte gemäss Mitteilung, L'Oréal habe die Fähigkeit bewiesen, selbst in schwierigen Märkten wie Westeuropa oder den USA Marktanteile dazugewinnen zu können. Der Gewinn habe deshalb eine neue Rekordmarke erreichen können. Agon zeigte sich auch für das laufende Jahr 2013 zuversichtlich und stellte ein Umsatz- und Gewinnplus in Aussicht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1