Als bekennender Biergeniesser habe sich Müller den Orden mehr als verdient, teilte der Schweizer Brauerei-Verband mit. Müller besteche durch Esprit und Witz, seine Volksverbundenheit und sein kulturelles Engagement.

Mit dem traditionellen Fassanstich und einem feierlichen "Zum Wohl!" eröffnete Müller am abendlichen Ordensfest in Zürich die Biersaison 2014. Müller wird damit gewissermassen zum Nachfolger von Bundesrat Ueli Maurer: Dieser hatte den goldenen Bierorden letztes Jahr erhalten.

Den Bierorden gibt es seit 1972 in Gold, Braun und Grün. Der Schweizer Brauerei-Verband hat ihn nach eigenen Angaben schon an über 400 Personen verliehen. Der goldene Orden wird ehrenhalber vergeben. Den braunen erhalten Personen, die sich speziell um das Bier und die Braukunst verdient gemacht haben. Der grüne ist der Ordensvorsteherschaft vorbehalten.