"Wir wollen das extra offenlassen, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann", sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Für Aufsehen hatte der Lichtkünstler bereits vor einem Jahr gesorgt, als er ein Bild von US-Präsident Barack Obama auf die Fassade der US-Botschaft in Berlin projiziert hatte - neben dem Schriftzug "NSA in da House".