Logistik

Kühne+Nagel übernimmt US-amerikanischen Logistikspezialisten

Der Logistikkonzern Kühne+Nagel kauft in den USA ein Unternehmen mit einer halben Milliarde Dollar Umsatz zu. Im Bild der Hauptsitz von Kühne+Nagel in Schindellegi im Kanton Schwyz. (Archivbild)

Der Logistikkonzern Kühne+Nagel kauft in den USA ein Unternehmen mit einer halben Milliarde Dollar Umsatz zu. Im Bild der Hauptsitz von Kühne+Nagel in Schindellegi im Kanton Schwyz. (Archivbild)

Der Logistikkonzern Kühne+Nagel (K+N) übernimmt das US-amerikanische Unternehmen Retrans. Retrans ist gemäss K+N spezialisiert auf sogenannte intermodale Transporte.

Bei intermodalen Transporten werden die Container oder andere Transportbehälter mit unterschiedlichen Verkehrsträgern - etwa Lastwagen und Eisenbahn - befördert und unterwegs umgeladen. Daneben bietet Retrans aber auch klassische Lastwagentransporte an.

Das Unternehmen mit Sitz in Memphis wurde den Angaben zufolge 2002 gegründet und zählt mehr als 300 Mitarbeiter. Es kommt auf einen jährlichen Umsatz von über 500 Millionen Dollar. Den Kaufpreis teilte K+N im Communiqué vom Donnerstagabend nicht mit.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1