Damit werde das Angebot im schnell wachsenden Bereich Flug-, Pharma- und Gesundheitsindustrie deutlich ausgebaut, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Kühne+Nagel bezeichnet in der Mitteilung den Zukauf als wichtigen Meilenstein in der Umsetzung der Gruppenstrategie und zur Stärkung der führenden Position in der Luftfracht. "Mit der Akquisition kann Kühne+Nagel das Netzwerkwachstum beschleunigen und das Angebot weiter ausbauen", lässt sich Kühne+Nagel-Chef Detlef Trefzger in der Mitteilung zitieren.

Quick International Solutions erzielt gemäss den Angaben einen Jahresumsatz von mehr als 200 Millionen Dollar. Die Gruppe besteht aus den Geschäftsteilen Sterling Aviation, QuickSTAT, Quick Healthcare und Quick Logistics, die als Marken weiterbestehen sollen. Beide Partner haben vereinbart, den Kaufpreis nicht offenzulegen. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Übernahmebehörden.