Nach Angaben vom Donnerstag erwartet die CSS einen "entspannten" Prämienherbst in der obligatorischen Grundversicherung. Die Kunden könnten von der Gewinnsteigerung profitieren.

Die deutliche Verbesserung des Ergebnisses gelang dem Unternehmen unter anderem dank kräftig sprudelnden Anlagegewinnen. Die CSS weist per Ende Dezember eine Rendite auf ihren Anlagen von 6,6 Prozent aus. Im Vorjahr betrug sie 3,5 Prozent.

Auch das Versicherungsgeschäft zeigte sich profitabel: Von den eingenommenen Prämien wendete die CSS 96,3 Prozent für Leistungen und administrative Kosten auf. Die so genannte Combined Ratio verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 1,6 Prozentpunkte. Das Unternehmen hat 2012 die Kosten gesenkt.