Konkursstatistik

Knapp 4000 Firmenkonkurse in der Schweiz seit Januar

Immer mehr Konkurse in der Schweiz

Immer mehr Konkurse in der Schweiz

Die Konkurse häufen sich: In den ersten zehn Monaten dieses Jahres sind so viele Firmen und Privatpersonen Pleite gegangen wie noch nie, seit es eine Statistik gibt. Im Handelsblatt wurden zwischen Januar und Ende Oktober insgesamt 9934 Konkurse veröffentlicht.

Verantwortlich für den hohen Wert sind die Unternehmenskonkurse. Im laufenden Jahr wurden 3929 Firmenkonkurse wegen Insolvenz veröffentlicht, wie die Gläubigervereinigung Creditreform am Donnerstag mitteilte. Das sind 12,2 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum vor einem Jahr. Im Oktober wurden 447 Konkurse wegen Insolvenz publiziert, knapp 12 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Keine Steigerung bei den Konkurseröffnungen gab es bei den Privaten. Mit 4714 Eröffnungen lag der Wert leicht unter dem Vorjahr. Dagegen fiel die Steigerung im Oktober mit 5,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr relativ hoch aus. Es wurden 520 Konkurse eröffnet.

Wenn es mit den Konkursen im November und Dezember so weiter geht wie bis anhin, wird 2010 zu einem Rekordjahr mit rund 12'000 Pleiten, wie Creditreform schreibt. Im vergangenen Jahr wurden 10'906 Konkurse über Firmen, die im Handelsregister eingetragen sind, sowie über Privatpersonen eröffnet.

Stark entwickeln sich die Firmengründungen. Im Handelsregister wurden seit Januar 30'366 neue Firmen eingetragen. Das sind 5,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Oktober blieb die Anzahl der Neueintragungen mit 2866 aber knapp unter dem Vorjahreswert. Vor allem im Kanton Bern starteten viele Personen ein Unternehmen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1