Reisebranche

Keine Spur von Krise: Reiseanbieter Globetrotter mit Umsatzrekord

Globetrotter-Filiale in Bern: Die Gruppe wächst weiter.

Globetrotter-Filiale in Bern: Die Gruppe wächst weiter.

Globetrotter hat den Reiseumsatz im Jahr 2012 um 5 Prozent gesteigert. Die acht Unternehmen der Gruppe erwirtschafteten insgesamt 241 Millionen Franken – so viel wie nie zuvor.

Der Umsatz der Globetrotter Gruppe erhöhte sich im letzten Geschäftsjahr von 231 auf 241 Millionen Franken. Das entspricht einer Steigerung von 5 Prozent. Die Anzahl Kunden der acht Unternehmen erhöhte sich um rund 3 Prozent auf 109000.

Den grössten Anteil erwirtschaftete das Flaggschiff der Gruppe, Globetrotter Travel Service. Das auf individuelle Baukastenreisen spezialisierte Unternehmen schloss 2012 mit einem Umsatzplus von 6,5 Prozent ab, das entspricht 169 Millionen Franken. Die Umsatzsteigerung sei vor allem auf die konsequente Ausrichtung auf das Segment der Baukastenreisen zurückzuführen, schreibt das Unternehmen in einem Mediencommuniqué. Die Nachfrage nach massgeschneiderten Reisen sei anhaltend und die Kunden bereit, für diese Dienstleistung zu bezahlen.

Als weitere Faktoren für den erfolgreichen Geschäftsgang nennt Globetrotter die weiterhin positive Entwicklung der Abteilung Geschäftsreisen sowie der Verkauf von Tickets an die Olympischen Spiele London 2012. Zudem habe Globetrotter als offizieller Partner von Swiss Olympic die Reisen der Schweizer Delegation an die Spiele nach London organisiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1