Tourismus

Jugendherbergen 2009 mit leichtem Rückgang der Übernachtungen

Gast einer Jugendherberge (Archiv)

Gast einer Jugendherberge (Archiv)

In Schweizer Jugendherbergen sind 2009 mehr Betten leer geblieben: Die Zahl der Übernachtungen sank um rund drei Prozent auf 955'550, wie der Verein Schweizer Jugendherbergen mitteilte. Der Gesamtumsatz verharrte auf dem Vorjahresniveau von 40,5 Mio. Franken.

Laut dem Verein gilt es aber zu berücksichtigen, dass die Jugendherbergen Basel St. Alban und Dachsen das ganze Jahr über wegen Umbau geschlossen waren (Vorjahr rund 40'000 Logiernächte). Die Herberge in Maloja sei ausserdem per Ende 2008 geschlossen worden (4000 Logiernächte).

Die Zahlen seien als gut einzuschätzen, heisst es in der Mitteilung weiter. Umso mehr, als 2008 das beste Jahr in der 85-jährigen Geschichte der Schweizer Jugendherbergen gewesen sei.

Der Verein Schweizer Jugendherbergen betreibt 46 Herbergen in Eigenregie. Zusätzlich werden 11 als Franchise-Betriebe von Dritten geführt. 8168 Personen mehr und somit total 103'404 Personen wurden Mitglied der Non-Profit-Organisation (+8,6 Prozent).

Die Jugendherberge Basel St. Alban wird Mitte März eröffnet. Bereits in der ersten Woche werde das Haus ausgebucht sein, da die Uhren- und Schmuckmesse über die Bühne gehe, schreibt der Verein.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1