Aktienmarkt

Jetzt stürzen auch die Börsen in Asien ab

Auch der Nikkei-Index befindet sich im Sturzflug.

Auch der Nikkei-Index befindet sich im Sturzflug.

Der Kurseinbruch an der Wall Street hat auch an der asiatischen Leitbörse in Tokio für gewaltige Verluste gesorgt. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte stürzte am Dienstag um mehr als 1000 Punkte ab und verzeichnete damit den höchsten Tagesverlust seit 2016.

Der Index ging mit einem massiven Abschlag von 1071,84 Zählern oder 4,73 Prozent beim Stand von 21'610,24 Punkten aus dem Handel. Zwischenzeitlich hatte der Nikkei 7,1 Prozent verloren.

Der breit gefasste Topix büsste 80,33 Punkte oder 4,4 Prozent auf 1743,41 Punkte ein. Vorausgegangen war der mit knapp 1600 Zählern ebenfalls bisher grösste Tagesverlust des Dow Jones an der New Yorker Wall Street. Als Grund für die starken Einbussen gelten Sorgen bei vielen Börsianern um möglicherweise bevorstehende Zinserhöhungen.

Meistgesehen

Artboard 1