Bildung

Indischer Software-Mogul spendet Rekordsumme an Stiftung

Der indische Software-Mogul Azim Premji (Archiv)

Der indische Software-Mogul Azim Premji (Archiv)

Der indische Software-Mogul Azim Premji hat seine Wohltätigkeitsorganisation zur Förderung von Bildung mit einer Rekordspende von 2,3 Milliarden Dollar bedacht. Die Stiftung finanziert Programme zur Lehrerausbildung sowie zum Bau von Schulen.

Die Zeitung "The Business Standard" sowie weitere Medien berichteten, bei der Spende handle es sich um die grösste Einzelzuwendung in der jüngsten Geschichte des Landes.

Premji ist Vorsitzender des indischen Softwareriesen Wipro. Sein Vermögen schätzte das US-Magazin Forbes im vergangenen Jahr auf rund 16 Milliarden Dollar. Damit ist der als medienscheu geltende Unternehmer der drittreichste Bürger Indiens. Der nach ihm benannten Stiftung hatte Premji bereits im Jahr 2010 zwei Milliarden Dollar gespendet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1