Damit hat sich gegenüber dem Vorquartal das Preiswachstum wieder leicht verlangsamt, wie Iazi am Dienstag mitteilte. Im dritten Quartal sind die Transaktionspreise gegenüber dem Vorjahresquartal um 1,3 Prozent gestiegen.

Die Preise für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser haben sich im vierten Quartal unterschiedlich entwickelt. Während die Eigentumswohnungen gegenüber dem Vorquartal um 0,7 Prozent angestiegen sind, sind Einfamilienhäuser um 0,4 Prozent günstiger geworden. Auf Jahresbasis lauten die entsprechenden Zahlen +0,3 Prozent für Eigentumswohnungen und +1,3 Prozent für Einfamilienhäuser.

Bei den Mehrfamilienhäusern sind die Preise von Oktober bis Dezember 2018 dagegen wie bereits im Vorquartal annähernd gleich geblieben. Die Preissteigerung beträgt laut Iazi lediglich 0,2 Prozent. Auf Jahresbasis habe sich die Wachstumsrate von 6 Prozent im Vorjahr auf noch 2,4 Prozent deutlich abgeschwächt.