Der Umsatz (ohne Mehrwertsteuer) kletterte um 15 Prozent auf 108,5 Mrd. Kronen.

Nach dem ebenfalls starken vierten Geschäftsquartal (bis 30. November) blicke H&M "optimistisch in die Zukunft", erklärte Konzernchef Karl-Johan Persson. Er nannte 2010 ein "sehr gutes Jahr".

Die Kette will in diesem Jahr 250 neue Modehäuser gegenüber 243 Neueröffnungen im letzten eröffnen. Zum Ende des Geschäftsjahres betrieb H&M weltweit 2206 Filialen.