Grossaktionär Laxey will sich von Swissmetal zurückziehen

Grossaktionär Laxey will sich von Swissmetal zurückziehen

Buntmetallhersteller Swissmetal

Buntmetallhersteller Swissmetal

Der britische Hedge-Fonds Laxey will seinen Anteil von knapp einem Drittel am Buntmetallhersteller Swissmetal verkaufen. Aus diesem Grund habe sich Laxey-Vertreter Roger Bühler aus dem Verwaltungsrat zurückgezogen, teilte Swissmetal am Donnerstagabend mit.

Um einen möglichen Interessenkonflikt zu vermeiden, hat sich Bühler an der Generalversammlung vom Donnerstag nicht zur Wiederwahl gestellt, wie es heisst. Laxey beabsichtige die Beteiligung zu «gegebener Zeit» zu veräussern. Nach letzten Angaben hält Laxey 32,9 Prozent am Buntmetallhersteller und ist somit mit Abstand wichtigster Aktionär.

Der britische Hedge-Fonds ist in der Schweiz vor allem wegen des Dauerstreits mit dem Baukonzern Implenia bekannt geworden. Die Führung von Implenia hatte sich jahrelang gegen den Grossaktionär gewehrt, weil sie ihm einen illegalen Einstieg vorwarf. Im November letzten Jahres verkaufte Laxey seinen Mehrheitsanteil.

Wie Swissmetal weiter mitteilte, nahm die GV sämtliche Anträge des Verwaltungsrats an. Die Aktionäre bestätigten die übrigen fünf Mitglieder des Aufsichtsgremiums für ein weiteres Jahr. Der Umsatz von Swissmetal liege nach fünf Monaten über dem Budget, und das Unternehmen erwarte ein Fortsetzung dieses Trends. Swissmetal hatte im 2009 einen Verlust von 28,5 Mio. Fr. erlitten.

Meistgesehen

Artboard 1