Dadurch bestehe die Gefahr, dass die Konsumenten die Kontrolle über die Kettensäge verlieren und sich so verletzten könnte, teilte das Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) am Freitag mit. Die betroffenen Kettensägen sollten deshalb ab sofort nicht mehr verwendet werden.

Die Konsumenten sollten die Firma Gonser kontaktieren, um einen Rücksendeschein zu erhalten. Der Kaufpreis werde ihnen in Form eines Gutscheins bei gonser.ch zurückerstattet.