Aromen

Givaudan mit knapp 10 Prozent mehr Umsatz im ersten Quartal

Mit Schwung ins neue Jahr gestartet: Givaudan (Archiv)

Mit Schwung ins neue Jahr gestartet: Givaudan (Archiv)

Der Genfer Aromen- und Riechstoffe-Hersteller Givaudan ist mit Schwung ins neue Jahr gestartet. Die Umsätze nahmen im ersten Quartal 2010 um 9,2 Prozent auf rund 1,07 Mrd. Fr. zu. In lokalen Währungen betrug das Wachstum 10,6 Prozent.

In der Sparte Riechstoffe (Parfümerie) stiegen die Verkäufe im Vergleich zur Vorjahresperiode um 13,1 Prozent auf 495,7 Mio. Franken, wie Givaudan mitteilte. Besonders gut entwickelte sich demnach die margenstarke Luxusparfümerie. Die Division Aromen legte um 6,1 Prozent auf 570,7 Mio. Fr. zu.

Die ausgezeichnete Verkaufsdynamik in den Schwellenmärkten habe angehalten, erklärte das Unternehmen. In den reifen Märkten habe sich der in der zweiten Hälfte 2009 beobachtete Aufwärtstrend fortgesetzt. Das stärkste Wachstum wurde in Nordamerika und Europa verzeichnet.

"Die gute Entwicklung im Jahr 2009 und der starke Auftakt 2010 sind Beweise für die erhöhte Wettbewerbsfähigkeit von Givaudan, die zum weiteren Ausbau unserer Führungsposition in der Branche beitragen wird", bilanzierte Givaudan.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1