Gute Arbeitsmarktdaten und die Hoffnung auf ein Ende der Rezession hatten den New Yorker S&P-Index am Freitag auf den höchsten Stand seit zehn Monaten getrieben.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,3 Prozent tiefer bei 9337 Punkten, nachdem er im Handelsverlauf zwischen 9290 und 9371 Punkten gependelt war. Der breiter gefasste S&P-500 gab ebenfalls 0,3 Prozent auf 1007 Zähler nach.

Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um 0,4 Prozent auf 1992 Punkte. In Frankfurt schloss der Dax 0,8 Prozent im Minus bei 5418 Zählern.