Löhne

Gewerkschaft Unia lanciert online den «Mindestlohnrechner»

Mit dem neuen Online-Werkzeug der Unia können die Mindestgehälter berechnet werden (Symbolbild)

Mit dem neuen Online-Werkzeug der Unia können die Mindestgehälter berechnet werden (Symbolbild)

Die Gewerkschaft Unia hat auf dem Internet einen «Mindestlohnrechner» lanciert. Die Arbeitnehmervertreterin preist das Instrument, mit dem sich die Mindestgehälter für eine Vielzahl von Branchen und Berufen ausrechnen lassen, als wichtiges Mittel gegen Lohndrückerei.

Die Online-Dienstleistung sei für alle Nutzer einfach zu bedienen, teilte die Gewerkschaft am Montag mit. Die Abfragemöglichkeiten würden dem jeweiligen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) angepasst.

Das Online-Werkzeug basiere auf den Lohndaten der allgemein verbindlichen und der wichtigsten nicht-allgemeinverbindlichen GAV mit Mindestlöhnen in der Schweiz. Für Angestellte im Stundenlohn würden zudem Ferien- und Feiertagsentschädigung und der Anteil am 13. Monatslohn berechnet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1