Erstmals werde am 44. WEF ein "Klima-Tag" durchgeführt mit insgesamt 35 Sitzungen und Podiumsgesprächen zu Nachhaltigkeit, Klimawandel und Ressourcen, teilte die von Klaus Schwab gegründete Organisation am Mittwoch mit.

Gemeinsam mit den Vereinten Nationen will das WEF eine Klima-Initiative anstossen, um öffentlich-private Kooperationen gegen die Abholzung, für Energieeffizienz und "grüne Investitionen" zu fördern.

25 andere WEF-Veranstaltungen drehen sich um Gesundheitsfragen. Die Eliten aus Politik, Wirtschaft und Forschung sollen unter anderem über die Umgestaltung der Gesundheitsvorsorge, gesunde Lebensweisen und medizinische Durchbrüche diskutieren, wie es hiess.

Das diesjährige WEF findet vom 22. bis 25. Januar statt. Erwartet werden 2500 Teilnehmer aus über 100 Ländern. Welche Staats- und Regierungschefs sowie Wirtschaftsbosse darunter sind, gibt das WEF am nächsten Mittwoch an einer Medienkonferenz am Sitz der Organisation in Cologny bei Genf bekannt.