Industrie

Georg Fischer schreibt schwarze Zahlen im Halbjahr

Beim Schaffhauser Industriekonzern Georg Fischer geht es wieder aufwärts. Im ersten Halbjahr 2010 erwirtschaftete das Unternehmen einen Reingewinn von 41 Mio. Franken nach einem Verlust von 139 Mio. Franken in der Vorjahresperiode.

Der Betriebsgewinn (EBIT) belief sich auf 73 Mio. Franken, nachdem im Vorjahr ein Betriebsverlust von 122 Mio. Franken resultiert hatte, wie Georg Fischer am Montag mitteilte. Der Umsatz legte auf 1,69 Mrd. ebenfalls deutlich zu (Vorjahr: 1,45 Mrd. Franken).

Alle drei Unternehmensgruppen hätten die spürbare Markterholung nützen können, hiess es. Die Fahrzeugtechnik steigerte den Umsatz um 25 Prozent, die Werkzeugmaschinen (Agie Charmilles) legten um 11 Prozent zu, die Rohrleitungssyteme (Piping Systems) um 10 Prozent.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1