GTA V

Gangster-Game spielt innerhalb von 24 Stunden 740 Millionen Franken ein

Es ist das teuerste Videospiel aller Zeiten. Die Entwicklung des fünften Teils von «Grand Theft Auto» hat fünf Jahre gedauert und 250 Millionen Franken gekostet. Am ersten Verkaufstag wurden mit dem Spiel bereits 740 Millionen Franken umgesetzt.

Der Fünfte Teil von «Grand Theft Auto» - oder schlicht GTA V - wurden von den Fans sehnlichst erwartet. Kein anderes Videospiel hat bisher einen solchen Verkaufsstart hingelegt. In den USA öffneten die Geschäfte ihre Türen bereits um Mitternacht. Vielerorts war das Spiel nach kurzer Zeit bereits ausverkauft.

«Einmal mehr hat sich das Team von Rockstar Games selbst übertroffen», lobt Strauss Zelnick, Chef der produzierenden Unternehmens Take Two, die Entwickler. Tatsächlich hat die GTA-Reihe in der Vergangenheit immer wieder neue Standards in der Videospiel-Branche gesetzt.

Die Spielserie geniesst längst Kultstatus, wird aber wegen ihres Inhalts auch oft kritisiert. Gewalt, Drogen und Prostitution sind in der virtuellen Welt von GTA allgegenwärtig. Gewalt musste auch ein Spieler in London erfahren. Nachdem er das Spiel gekauft hatte, wurde er überfallen und ausgeraubt. Die Räuber attackierten ihn mit einem Messer und einem Ziegelstein, wie die BBC berichtet.

(Quelle: YouTube/RockstarGames)

GTA V

Meistgesehen

Artboard 1