Märkte

Finanzwerte mit grösseren Gewinnen an Schweizer Börse

SMI schliesst höher

SMI schliesst höher

Die Schweizer Aktienmarkt hat fester geschlossen, aufgrund von Gewinnmitnahmen im späteren Handel jedoch deutlich unter Tageshoch.

Am Markt war von einer steigenden Risikobereitschaft der Anleger die Rede. Diese gründe auf Hoffnungen, dass die Konjunktur in den USA und China bald wieder anziehe werde; auch der jüngste Anstieg des Ölpreises werde als Zeichen für einen Konjunkturaufhellung gewertet.

Entsprechend waren die zyklischen Titel gesucht, die defensiven Werte notierten am Tabellenende. Grössere Gewinne verzeichneten auch die Finanzwerte nach positiven Nachrichten aus den USA.

Das Blue-Chips-Barometer SMI stand am Schluss 0,89% höher auf 5436,39 Punkten. Der gekappte Swiss Leader Index (SLI) mit seinen 30 Titeln gewann 1,37% auf 836,84 Zähler und der breite Swiss Performance Index (SPI) 0,85% auf 4699,77 Punkte.

Am deutlichsten von den US-Nachrichten profitierten dabei die Grossbanken UBS (+4,8%) und CS (+1,0%), Julius Bär (+0,7%) als Privatbank legten moderater zu.

Bei den Versicherern waren Swiss Re (+2,7%) am stärksten gesucht. Swiss Life legten um 2% zu, der Versicherer verkauft den Transportversicherer CEAT an Helvetia (+3,2%).

Die zyklischen Titel Logitech (+3,4%), Holcim (+3,3%) und Clariant (+3,1%) profitierten von Hoffnungen auf eine Konjunkturaufhellung. Im oberen Tabellendrittel schlossen auch Nobel Biocare (+2,9%), Actelion (+2,8%) oder Sygenta (+2,4%).

Wie in solchen Szenarien üblich wurden die defensive Titel wie Novartis (-1,0), Synthes (-1,5%), Swisscom (-0,6%), Nestlé (+0,4%) oder Roche (+0,7%) von den Käufern eher gemieden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1