Märkte

Finanzielle Schieflage Dubais belastet Schweizer Börse

Schwache Tendenz: Blick auf die Börse in Zürich (Archiv)

Schwache Tendenz: Blick auf die Börse in Zürich (Archiv)

Die Schweizer Börse hat belastet von der finanziellen Schieflage des Emirats Dubai mit sehr schwacher Tendenz den Handelstag beendet. Der SMI schloss über zwei Prozent tiefer.

Bereits zum Auftakt setzten Befürchtungen, der Golfstaat habe Schwierigkeiten bei der Bedienung seiner Schulden, Finanztitel unter Druck. Deren Abschläge weiteten sich am Nachmittag deutlich aus.

Der SMI schloss 2,16 Prozent tiefer auf 6'283,38 Punkten, das Tagestief lag bei 6'262,73 Punkten. Der breite Swiss Performance Index (SPI) reduzierte sich um 2,10 Prozent auf 5'405,15 Punkte.

Die Titel von CS (-5,4 Prozent), UBS (-4,7 Prozent) und Julius Bär (-4,8 Prozent) standen mit am deutlichsten unter Abgabedruck im Schweizer Leitindex. Im Sog der Bankaktien verbilligten sich auch Versicherungswerte massiv, wobei Swiss Re (-5,3 Prozent) und Swiss Life (-4,6 Prozent) stärker in Mitleidenschaft gezogen wurden als ZFS (-2,7 Prozent) und Bâloise (-1,7 Prozent).

Die schwer gewichteten Roche (-1,6 Prozent), Nestlé (-1,0 Prozent) und Novartis (unverändert) schnitten besser als der Gesamtmarkt ab und bewahrten den Index vor noch deutlicheren Verlusten. Auch Swisscom (-0,7 Prozent) hielten sich nach der gestern bekannt gewordenen Branchenkonsolidierung besser als die meisten Blue-Chips.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1