Informationstechnologie

Finanzchef von Snap nimmt seinen Hut

Der Finanzchef von Snap, Tim Stone, hat am Dienstag das Handtuch geworfen und die Aktien des Unternehmens gaben an der Börse deutlich nach. (Archivbild)

Der Finanzchef von Snap, Tim Stone, hat am Dienstag das Handtuch geworfen und die Aktien des Unternehmens gaben an der Börse deutlich nach. (Archivbild)

Der Finanzchef des Facebook-Rivalen Snap gibt nach weniger als einem Jahr seinen Posten auf. Tim Stone wolle das US-Unternehmen verlassen, teilte der Betreiber des Messengerdienstes Snapchat am Dienstagabend mit.

Stone wolle aber bei der Suche nach einem Nachfolger behilflich sein. Bis zur Vorlage der Zahlen für 2018 werde er noch im Amt bleiben.

Zuletzt kämpfte Snapchat mit sinkenden Nutzerzahlen. Snap war im März 2017 an die Börse gegangen. Die Aktien gaben nach Handelsschluss in New York rund sechs Prozent nach.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1