Energie

Finanz-Guru Warren Buffett investiert in Sonnenenergie

Warren Buffet setzt auf Sonnenenergie (Archiv)

Warren Buffet setzt auf Sonnenenergie (Archiv)

Der legendäre US-amerikanische Investor Warren Buffett setzt auf Sonnenenergie: Seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway übernimmt das Solarprojekt Antelope Valley in Kalifornien von SunPower.

Der Verkauf spült SunPower bis zu 2,5 Milliarden Dollar in die Kassen. Das Projekt zum Bau von zwei Solaranlagen mit einer Leistung von 579 Megawatt sei das weltweit grösste Entwicklungsprojekt der Solarbranche, teilten die beiden Firmen am Mittwochabend mit.

"Die Projekte im Antelope Valley markieren einen historischen Meilenstein in der Energiebranche", sagte SunPower-Manager Howard Wenger. Der Bau der beiden Solaranlagen soll noch in diesem Quartal beginnen und bis Ende 2015 abgeschlossen sein.

Buffet könnte Vertrauen in Solarbranche stärken

Der 82-jährige Buffett, einer der reichsten Menschen der Welt, ist bekannt für seine Investitionen in Branchen, die andere Anleger scheuen. Seine Anlagestrategie gehört zu den erfolgreichsten überhaupt. Das neue Geschäft könnte daher das Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit der darbenden Solarbranche stärken, die unter Überkapazitäten und Preisverfall leidet.

Die Investition in das SunPower-Projekt ist nicht Buffetts erstes Geschäft in der Solarwirtschaft. Bereits Ende 2011 hatte er über die Midamercian ein Projekt der US-Firma First Solar in Kalifornien gekauft, dem grössten Solarmarkt in den Vereinigten Staaten. Zudem hält die Midamerican einen Anteil an einem weiteren Sonnenstromprojekt im US-Staat Arizona.

Zu der von Buffett gegründeten Investmentholding Berkshire Hathaway gehören neben Midamerican auch mehrere Dutzende Unternehmen aus anderen Branchen, so etwa die Textilfirma Fruit of the Loom und die Eisenbahngesellschaft BNSF.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1